Kopfzeile

Inhalt

Aktivitäten

Jungs M?dchen

Jungs sind anders - Mädchen auch

Jungs sind anders – Mädchen auch“ –
so lautete der Titel des Elternbildungsanlasses,
der am Mittwoch, 29. März 2017, im Gemeindesaal
stattfand. Nur wie sind Jungs denn eigentlich?
Und was ist typisch Mädchen? Mit dieser Frage
forderte uns der Referent Lu Decurtins von Beginn
an zum Mitdenken auf. Und obwohl unsere Kinder
durch ihre Charaktereigenschaften zweifelsohne
individuell sehr verschieden sind, waren wir Eltern
uns doch einig, dass Jungs gerne draussen
herumtoben und den starken Mann markieren,
während Mädchen in der Regel lieber neue
Haarfrisuren oder Nagellackfarben ausprobieren.
 

Aber: Warum ist das so?

Lu Decurtins, Sozialpädagoge FHS, kann durch seine breitgefächerten Projekte in der Jungen- und Mädchenpädagogik auf einen immensen Wissens- und Erfahrungsschatz zurückgreifen. Er erläuterte, dass der Geschlechteridentität in unserer Gesellschaft eine grosse Bedeutung beikommt, der sich unsere Kinder nicht entziehen können. So üben sie spielerisch die von ihrer Umwelt erwarteten Verhaltensweisen ein. Während Mädchen sich mittlerweile vielfach frei in den traditionellen Bereichen der Jungen bewegen können, sind Jungs häufig unter Druck, sich „angemessen“ zu verhalten. Jungen, die sich im Kleid der grösseren Schwester oder gar mit lackierten Nägeln zeigen, werden schnell zum Gespött ihrer Mitmenschen.

Nach seinen spannenden und teilweise sehr erheiternden Ausführungen gab uns Lu Decurtins noch einige praktische Tipps mit auf den Weg. Unsere Kinder ahmen nach, was sie in ihrer Umwelt beobachten. Wir müssen also zuerst an unseren eigenen Erwartungen und Verhaltensweisen arbeiten, wenn wir das Geschlechterdenken unserer Kinder beeinflussen wollen. Damit Jungs zum Beispiel nicht meinen, sie müssten immer den starken Mann spielen, müssen männliche Bezugspersonen selbst Schwäche zulassen. Damit Mädchen sich in Mathematik mehr zutrauen, muss ihre Umwelt überhaupt ausgewogene Leistungen von ihnen erwarten.

Wer mehr über die Arbeit von Lu Decurtins erfahren möchte, kann sich auf seiner Webseite (www.lu-decurtins.ch) sowie der Webseite von JUMPPS (Jungen- und Mädchenpädagogik und Projekte an Schulen www.jumpps.ch) informieren.

 

 

 

 

Icon