Abfall sammeln im Dorf

Wir haben viele Zigarettenstummel gefunden. Aber auch viel Plastik. Um 11.30 Uhr haben wir uns beim Chratz wieder besammelt und den Abfall sortiert und entsorgt. Es hat viel Spass gemacht. Regina 3. Kl.

Es war cool, vor allem dass wir ein Feuerzeug gefunden haben. Linus, 3. Kl.

Wir waren im Rosrain. Ich war Gruppenchefin. Es war zwar etwas anstrengend, aber es hat sich mega gelohnt.Wir haben total viel Abfall gesammelt. Amara 3. Kl.

Meine Gruppe war sehr hilfsbereit. Wir fanden viel Abfall. Unsere Gruppe hatte am meisten Abfall. Wir sahen auch zwei kaputte Autos. Florian 3. Kl.

Ich fand den ganzen Morgen cool: Meine Gruppe, das Laufen, das Quatschen mit anderen und gemeinsam Abfall sammeln. Meine und Marcos Gruppe haben ganz viel Abfall gesammelt. Alina 3. Kl.

In meiner Gruppe waren Regina, Eileen, Flo und ich. Wir waren beim Albistro und in der Törlematt. Am Schluss haben wir entsorgt. Es hat mir gefallen. Noa 3. Kl.

Beim Abfall sammeln habe ich es doof gefunden, weil keiner der Buben hat mir als Gruppenchef gehorcht. Ansonsten hat es mir gefallen. Nias, 3. Kl.

Es war schön. Wir haben sehr viel Abfall gefunden. Am Schluss hatten wir Abfall gefunden. Zum Beispiel eine Glasflasche oder Plastiksachen. Marco 3. Kl.

Ich war in der Gruppe mit Lina, Jamie, Jesper und Philipp. Wir haben sehr viel Abfall gesammelt. Auf dem Chratz haben wir dann einen grossen Abfallberg gemacht. Davina 3. Kl.

Herbstwanderung

Als erstes sind wir mit dem Bus nach Ebertswil gefahren. Dort haben wir die Ebertswiler getroffen. Dann wanderten wir los bis zu einem Teich. Dort machten wir Znünipause. Danach wanderten wir bis zur Sagi in Deinikon. Wir machten ein grosses Feuer und brieten unsere Würste. Wir spielten im Wald und am Bach. Nach dem Mittagessen trafen wir die Mittelstüfler und durften ein Eis essen. Kurz darauf sind wir wieder in Richtung Blickensdorf losgewandert. Es war sehr heiss und wir durften uns zwischendurch im Fluss abkühlen. Plötzlich durften wir nicht mehr weitergehen, da es vor uns am Wegrand einen Unfall gab. Wir mussten wieder ein Stück zurücklaufen und kamen dann über einen kleinen Umweg zur Bushaltestelle. Dort wurden wir vom Postauto abgeholt und zu unserem Schulhaus gefahren.

3. Klasse Zupan / Kreiliger

Theater: Der kleine Wassermann

Ich habe unser Theater sehr toll gefunden! Aber es war sehr heiss.
Elin Christen

Die Szene mit Jan als Cyprinus war sehr lustig! "Lueg, de chlini Wassermann" fand ich das schönste Lied!
Lina Ulrich

Unser Theater ist super gelungen. Ich fand, dass wir es alle super super gut gemacht haben. Alle haben wirklich gut mitgemacht. Nun haben wir uns einen schönen Urlaub verdient.
Alya Zollinger

Ich habe das Theater cool gefunde. Egal, dass es so heiss war.
Moana Spalinger

Ich habe als Erstes den Wassermann gespielt. Ich war aufgeregt, aber alles ist gut gegangen. Ich fand, die anderen Kinder haben es auch sehr gut gemacht.
Franca Bentz

Das Lied mit den Regenröhren war anstrengend zum Ueben! Die Gäste fanden es aber grossartig. Wenn man auf der Bühne stand, war es seeeeehr heiss.
Alisha Kaspar

Unser Abschluss der 3. Klasse, das Theater und das Buffet waren lecker.  Hinter der Bühne war es langweilig. Die Vorstellung ist prima gelungen! Meine Grossmamis fanden alles toll.
Leonie Häfliger

Mir hat das Theater sehr gut gefallen. Mein Lieblingslied war: " Lueg de chlini Wassermann".
Anica Zimmermann

Ich habe es ganz toll gefunden und lustig. Es war sehr heiss und wir schwitzen viel.
Mohadese Hussaini.

Ich habe den Karfpen Cyprinus gespielt. Das hat Spass gemacht, aber das Kostüm hat mich etwas gewürgt.
Jan Schwarzentruber

 

 

Buch- und Heftbinden mit Frau Flade, 2. /3. Klasse Zupan/Kreiliger

Alina: Am 23. März kam die Buchbinderin Frau Flade. Tipp: Wenn ihr mal Buchbinderin werden wollt, dann sag ich euch, das wird schwierig. Es hat mir sehr gefallen. 

Amara: Das Buch binden hat mir sehr gefallen. Frau Flade hat uns gut geholfen. Ich hoffe, dass wir wieder einmal ein Buch binden können. 

Ich habe mich 2 Mal gestochen, aber es war nicht schlimm. 

Marco: Das Zusammenbinden war das Schwierigste! Das Einfachste war die Perlen aufzufädeln. Ich habe zu Hause ein Bild von meinem verstorbenen Huhn Yuna reingeklebt. 

Linus: Ich fand es cool, aber nicht cool, dass es nur so kurz war. Am coolsten fand ich das Lochen. 

Nias: Ich fand es cool das Buch zu machen. Sie war eine nette Frau. 

Die Werkzeuge waren komisch. Das Beste war das Dekorieren vom Buch am Schluss. 

Regina: Ich fand es cool. Ich habe ein Buch gemacht. Es hat Spass gemacht. Manchmal bin ich nicht drausgekommen. Ich fand sie nett. 

Noa: Es war echt super! Am Schluss sah es megacool aus! Das Nähen fand ich am Coolsten. Wir haben sehr viel mit Papier gearbeitet. 

Florian: Bei Frau Flade fand ich es total toll! Es gab viele Werkzeuge. 

Davina: Ich fand den Morgen spannend! Am besten fand ich das Dekorieren. Das Werkzeug war interessant. Ich habe es sehr genossen und es hat Spass gemacht.

Schulreise in den Tierpark Goldau am 4. März 2019

Am Morgen trafen wir uns um 8.25 Uhr beim Postplatz. Dort trafen wir Frau Zupan und Herrn Schuler. Mit dem Postauto fuhren wir zum Bahnhof Baar. Dort mussten wir in den Zug umsteigen. Weiter gings nach Goldau. 

Vor dem Eingang trafen wir noch Frau Kreiliger mit ihren Kindern. Dann gingen wir in den Tierpark hinein. Frau Zupan kaufte noch Tierfutter. 

Dann assen wir Znüni. Danach ging es endlich los Anita, unsere Privat Führerin, kam. Sie hielt eine Führung zum Thema "Tiere im Winter". 

Nach der Führung fing es sehr stark zu winden und regnen an. Wir sind ins Restaurant Grüne Gans gegangen. Als wir drin waren, hat es draussen immer stärker geregnet und es kam ein mega starker Sturm. Der Tierpark wurde geschlossen und wir bekamen nochmals eine Führung von Anita. Sie erzählte uns viel Interessantes über Wölfe. Es war ein sehr spannender und aufregender Tag im Tierpark Goldau gewesen! Danke Anita!

Alisha und Leonie, 3. Klasse