Handballtraining und Handballturnier

Handballtraining

 Am Donnerstag, dem 08.03.18 kam Thomas Schudel, ein Handballtrainer von HSV Säuliamt bei uns im Sport vorbei. Wir haben die Doppelstunde Sport mit Übungen und Spielen verbracht, da wir uns so auf das bevorstehende Handballturnier vorbereiteten. Zwei Gruppen aus unserer Klasse nehmen nämlich an diesem Turnier teil. In diesem Training waren auch Livio und Manon von der Parallelklasse dabei. Sie unterstützen nämlich unsere Teams am Turnier und spielen ebenfalls mit. Das Training war sehr cool und wir haben viel gelernt.

 

 Handballturnier

Am Mittwoch, dem 21.03.18 ging es mit 14 gut gelaunten Handball-„Profis“ nach Affoltern am Albis in die Turnhalle beim Stigeli. Es gab ein Jungs- und ein Mädchenteam. Der Coach der Jungs war Lars`s Vater und die Mädchen wurden von Frau Sachs gecoacht. Die Mädchen mussten auch gegen Jungsteams spielen, was ihnen evtl. nicht so gefallen hat. Trotzdem hat das Turnier allen sehr viel Spass gemacht. Die Jungs kamen sogar ins Finale! Leider haben sie dann beim Penaltyschiessen verloren und belegten somit den zweiten Platz. Die Mädchen haben die Jungs im Finale sehr gut angefeuert. Nach dem Turnier gab es für alle Spieler einen Osterhasen als Geschenk. Die Schokolade war nach diesem harten Nachmittag besonders gut. 

Von Elia & Nando

Flohmarkt

Am Montag, dem 12.03.2018 war in der Primarschule der Flohmarkt den Frau Furrer und der SchüR mit viel Mühe vorbereitet haben. Herzlichen Dank an alle Beteiligten und die Lehrer. Wir haben diesen neuen Anlass sehr genossen und es war spannend, wie gut alles geklappt hat. Bis am Freitag davor konnten alle Kinder ihre alten Sachen mitbringen, welche sie verkaufen wollten. Jede Klasse klebte dann bunte Klebepunkte auf die Sachen, damit jeder wusste, was wie viel was kostet. Die Farben und Anzahl Punkte hatten immer unterschiedliche Werte. Am Montagmorgen bauten dann immer zwei Kinder pro Klasse den Klassenstand im Gemeindesaal auf. Es gab viele cool aufgebaute Stände und es herrschte gute Stimmung am Flohmi. Wir sahen sehr viele Kinder, die es kaum erwarten konnten, ihre neuen Spielsachen und/oder Bücher auszuprobieren oder zu lesen. Die meisten Sachen hatte wahrscheinlich die 5. Klasse Furrer mitgebracht. Also herzlichen Applaus an die Klasse von Frau Furrer. In unserer Klasse haben die meisten Kinder vergessen etwas mitzubringen. Trotzdem war es ein cooles Erlebnis.  

Von Nando und Elia

Eislaufen - 6. Klassen Sachs und Hegglin

Am 09. März 2018 gingen wir mit der 6. Klasse von Frau Hegglin zusammen auf das Eisfeld bei der Bossard Arena in Zug. Wir haben viele coole und spannende Spiele gespielt, wie zum Beispiel „Fangis“ oder „Weisser Hai“. In der grossen Trainingshalle konnten wir sogar Eishockey spielen. Dort gab es spannende Duelle zwischen den Spielern. Zwischendurch konnten wir Pause machen und unseren Mittagessen essen. Wir blieben bis ca. 14.00 Uhr dort und dann reisten wir mit dem Zug und dem Bus wieder nach Hause. Das war ein cooler Ausflug auf das Eisfeld. 

Von Enrico & Philipp

 

Skilager

Das Skilager der Primarschul Hausen am Albis hat in der ersten Woche der Sportferien in Churwalden stattgefunden. Die Leiter und alle Kinder mussten um 8.00 Uhr beim Chratzplatz bereitstehen. Danach kam der Car und wir fuhren nach Churwalden. In Churwalden mussten wir zuallererst eine kleine Strasse hoch laufen, die zum Lagerhaus führte. Nach dem Mittagessen ging es schon das erste Mal auf die Skipiste! Im Leitungsteam waren einige Lehrer der Primarschule Hausen dabei: Frau Sachs, Frau Spalinger, Frau Lacher und Herr Tomes. Aber es waren auch andere Leiter im Skilager dabei: Jonathan, Michael und Fabian. Es gab für viele der Leiter auch Spitznamen, wie z.B. Köbi (Michael), Tee-Heini (Fabian), Frau Adidas (Frau Lacher) und noch Weitere. Die ganze Woche über wurden Punkte für schön aufgeräumte Zimmer verteilt. Das schönste Zimmer gewann am Schluss auch einen Preis. Und nicht nur das schönste Zimmer bekam etwas. Es gab auch Preise für das Skirennen, das wir am zweitletzten Tag machten. Wir haben neben dem normalen Skifahren und Snowboarden auch viele andere Sachen erlebt. Wir machten Rennen auf der Piste, gingen ins Hallenbad, machten einen Fackellauf, rodelten auf der Rodelbahn, veranstalteten ein Pingpongturnier, genossen den Valentinstag, füllten eine Munkelliste mit lustigen Sachen, nahmen am Nachtskifahren teil, hatten einen Kinoabend und feierten den Abschlussabend. Die ganze Woche war für alle sehr cool (denken wir) und wir wollen uns somit auch noch bei allen vom Leitungsteam bedanken. 

Elia & Nando

 

Selbstgeplante M&U-Lektionen

Die 6. Klasse von Frau Sachs hat in Zweier- und Dreiergruppen M&U Lektionen selber organisiert. Jede Gruppen durften dann eine Lektion planen und ausführen. Das Thema war „Expermente“ zu den Bereichen Wasser, Wind und Licht. Die Gruppen mussten Experimente aussuchen, vorzeigen und dann in der Lektion auch erklären. Zu jedem Experiment haben wir dann auch ein Theorieblatt ausgefüllt. Es war immer sehr cool, als die verschiedenen Gruppen ihre Präsentationen hielten. Manchmal gab es aber auch Probleme als z.B. einige Schüler krank waren. Sonst haben es alle Gruppen sehr gut gemacht. Teilweise haben die Kinder auch ein Quiz oder ein Spiel vorbereitet, das machte besonders Spass. 

Von Nando und Elia

ZSC Lions Match

Nach unserem ZSC-Projektmorgen wurden wir von Reto Schäppi und Patrick Geering an ein ZSC Spiel eingeladen. Deshalb waren fast alle Mittelstufenschülerinnen und Schüler am 7. Januar an einem ZSC Lions Match. Es war mega toll aber leider hat der ZSC beim Penaltyschiessen gegen den HC Fribourg-Gottéron verloren. Und das obwohl wir sehr fest gejubelt und geschrien haben. Viele Kinder waren nachher sogar heiser. Aber wer weiss, vielleicht helfen unsere Zurufe beim nächsten Match.

Geschrieben von Julian und Roman

Pausenkiosk

Die 6. Klasse von Frau Sachs unterhält von den Sport- bis zu den Frühlingsferien jeden Dienstag während der grossen Pause den Pausenkiosk. Wir sammeln Geld für unser Klassenlager und freuen uns, wenn die anderen Schülerinnen und Schüler viele Sachen kaufen. Wir haben in der Klasse Gruppen aus etwa vier Kindern gemacht, die den Kiosk schmeissen. Das bedeutet, dass diese Gruppe das Essen organisiert, alles aufbaut, verkauft und am Schluss wieder aufräumt und abrechnet. Dabei muss die Gruppe immer darauf achten, dass nicht nur Süssigkeiten, sondern auch gesundes Essen und Getränke angeboten werden. Unser höchster Gewinn bisher war aufgerundet 100 Franken. Am Freitag findet der Pausenkiosk von der Klasse von Frau Hegglin statt. Dort könnt ihr auch feine Sachen kaufen.

Wir freuen uns, wenn ihr uns alle unterstützt.

Elia, Nando und Radovan

Projekttag mit dem ZSC Lions

Am Montag, dem 11.12.2017 hatten alle 5. und 6. Klässler und Klässlerinnen einen Projekttag zum Thema „Vorbilder hinterlassen Spuren“. 
Am Vormittag gingen wir zu vier verschiedenen Lehrpersonen und besuchten in den unterschiedlichen Klassenzimmern Workshops. Bei Frau Sachs hatten wir einen Workshop zum Thema „Teamgeist“ gemacht. Über „Vorbilder“ hatten wir bei Frau Hegglin gesprochen. Bei Frau Furrer hatten wir ein Spiel zum Thema „Regeln und Vorurteile“ gespielt. Und bei Frau Spalinger hatten wir mini-Theater zum Thema „Streit und Konflikte“ aufgeführt.
Am Nachmittag kamen zwei ZSC-Spieler zu uns in den Gemeindesaal. Es kamen Patrick Geering (Verteidiger, #4) und Reto Schäppi (Stürmer, #19). Herr Betschart hatte den Nachmittag moderiert. Die Spieler hatten uns viel von sich und ihrem Team erzählt und unsere Fragen beantwortet. Wir hatten dabei gelernt, dass man auch beim Profi-Sport alle akzeptieren und respektieren muss, genau gleich wie in einer Klasse.
Nach dem Austausch gab es noch eine Überraschung: Alle 5. und 6. Klässler werden im neuen Jahr vom ZSC Lions an ein Heimspiel eingeladen. Zum Abschluss konnten wir noch Fotos mit den Spielern machen und Autogramme holen. Es was ein cooler und lehrreicher Projekttag.

 Dieser Text  wurde von Lars, Julian und Nora aus der 6. Klasse T. Sachs verfasst.

Robin Hood Theater 5. Klasse Sachs

Unsere Klasse durfte zwischen den Frühlings- und den Sommerferien das Theater Robin Hood machen. Zuerst hatten wir die Rollen verteilt, damit alle den Text üben konnten. Danach mussten wir Verkleidungen suchen. Jedes Kind musste etwas mitbringen und wir haben auch einige tolle Verkleidungen bekommen. Da die Verkleidungen so toll waren, haben wir auch viele Komplimente dazu bekommen. Dann machte unsere Klasse eine eigene Projektwoche, in welcher wir nur für das Theater probten und Filme machten. Zuerst haben wir gedacht, dass wir das nicht schaffen würden. Vor allem weil auch noch der Sporttag in dieser Woche war. Aber dann kamen wir super voran und waren dann bereit für die Vorführungen. Wir hatten zwei Schüleraufführungen und eine Abendaufführung. Nach der Abendaufführung organisierte Enricos Mutter einen Apéro für alle. Das war ein schöner Abschluss für das Theater. Uns hat das Theater sehr gefallen, das war eine tolle Idee von Frau Sachs. Wir bekamen sogar Geschenke für das Theater. Die 1. und 2. Klasse von Frau Zupan und Frau Kreiliger haben uns Stifte gebastelt, welche wie Pfeile aussehen. Und die 3. Klasse von Frau Haller und Frau Flückiger hat uns ein Plakat mit Pfeilen darauf geschenkt. 

Geschrieben von Dennis, Elia und Philipp