Ausflug Flughafen Zürich 11.04.2019

Wir 4. Klässler sind am 11. April 2019 an den Flughafen Zürich gegangen. Zuerst sind wir beim Bifang ins Postauto eingestiegen und bis nach Thalwil gefahren. Dort sind wir in den Zug gestiegen. Bei der Ankunft 2 haben wir Herr Koch getroffen. Er hat uns den ganzen Flughafen gezeigt.

Zuerst sind wir bei den Check-in Schaltern vorbeigekommen. Danach konnten wir unseren Rucksack in einen Raum legen, damit wir ihn nicht ständig tragen mussten. Nachher sind wir durch die Sicherheitskontrolle gegangen und mit der Skymetro in Bereich E gefahren. Dort sind wir sogar auf die Zuschauerterrasse gegangen. Von da aus haben wir den A380 (das grösste Passagierflugzeug der Welt) landen gesehen. Der Pilot hat uns sogar zugewinkt.

Nachher sind wir noch runter zu den Flugzeugen auf das Rollfeld gegangen. Dort haben wir ein Flugzeug starten gesehen. Danach sind wir in die Gepäcksortieranlage gegangen. Zum Schluss haben wir unsere Rucksäcke im Raum wieder geholt und sind nach Hause gereist. Der Ausflug war sehr interessant und spannend.

Von Lea M.

Besuch katholische Kirche 08.02.2019

Wir gingen am Freitag nach der grossen Pause in die katholische Kirche. In der Kirche haben wir sehr viel gelernt. Z.B. hat es vor der Kirche einen Stein der von dem Gletscher mitgenommen wurde.

Wir gingen auch in den Glockenturm. Dort hatte es drei grosse und sehr schwere Glocken. Der Diakon hat eine Glocke angestupst: Es war ein sehr tiefer und lauter Ton. Dann durften wir noch eine Hostie probieren, es hatte eigentlich keinen Geschmack. Es war ein spannender Ausflug. 

Von Kris und Luc

Filmabend 07.02.2019

Am Filmabend vom SchüR schauten wir „DER KLEINE NICK“. In der Pause konnte man Popcorn und Sirup kaufen. Die Klasse Furrer, Sachs, Hegglin, Lacher, Spalinger und Gerber konnten den Film schauen.

Die Unterstüfler schauten: „Der kleine Nick“ als Zeichentrickfilm. Die beiden Filme waren sehr spannend und lustig. Das Popcorn war lecker. Es gab ein Himbeersirup und ein Orangensirup. Es war ein toller Filmabend. Ich hoffe, der Filmabend hat jedem gefallen.

Von Lea B.

Schlitteln 05.02.2019

Die 4. Klasse von Frau Sachs ging am 05.02.2019 oberhalb vom Chratz schlitteln.

Die Schlittelbahn war ca. 200 Meter lang. Die einen Kinder bauten Iglus, die anderen bauten Schneemänner und wieder andere machten Schneeballschlachten. Der Rest schlittelte ganz normal.  Es gab auch eine Schanze, man hüpfte aber nicht so hoch. Man hüpfte ca. 50 cm hoch. Herr Albrecht hat unsere Klasse begleitet. Später kam die Klasse von Frau Merz auch noch dazu. Es war ein cooles Erlebnis.

 Von Laurin

Eisfeld 31.01.2019

Am 31.01.2019 waren wir 4. Klässler in Zug auf dem Eisfeld. Wir waren mit unserer Parallelklasse dort.

Wir durften auch noch in die Trainingshalle und dort Eishockey spielen. Wir konnten am Kiosk sogar Süssigkeiten kaufen.

Es waren auch noch andere Leute dort. Herr Bertholet war auch noch dabei. Wir hatten eine Garderobe und dort mussten wir uns anziehen und umziehen. In der Garderobe oder draussen konnten wir dann auch unser Mittagessen essen. Wir durften dann essen, wann wir Hunger hatten. Um etwa 15.00 Uhr gingen wir bereits wieder nach Hause. Wir hatten sehr viel Spass. 

Von Luana und Linda

 

Flohmarkt 31.01.2019

Am 31.01. fand der Flohmarkt statt. Der SchüR hat für alle Klassen der Primarschule einen Flohmarkt organisiert.

Der Flohmarkt fand im Merzwecksaal in Hausen statt. Jede Klasse baute einen eigenen Stand auf. Es gab viele sehr tolle Stände.

Die besten Sachen waren am Anfang schon verkauft. Es gab nämlich auch sehr neue Sachen, wie ,,GregsTagebuch 13 “. Es gab aber auch gebrauchte Sachen wie zum Beispiel ein altes Spiel.

Am Schluss haben wir das Schulhauslied gesungen.

Es war ein toller Tag.

Von Emily und Lucina

 

 

Fussballturnier 30.01.2019

Die Klassen von Frau Sachs und Frau Hegglin wollten sich beide fürs Schülerfussballturnier anmelden. Leider konnte nur eine Jungs- und eine Mädchengruppe pro Klasse mitmachen. Bei den Mädchen gab es sowieso nur eine Gruppe, aber die Jungs von beiden Klassen wollten gerne dabei sein. Darum haben wir ein Entscheidungsspiel gemacht. Am 30.11.2018 hat das Spiel stattgefunden. 

Das Entscheidungsspiel haben dann die Jungs aus der Klasse von Frau Sachs gewonnen. Also durften sie sich anmelden.  

Am 30.01.2019 ist dann das Fussballturnier gewesen. Das erste Spiel haben die Jungs verloren. Beim zweiten Spiel haben sie aber gewonnen! Die Jungs sind bis ins Viertelfinal gekommen und haben dann leider verloren.

Die Mädchen haben leider alle Spiele verloren und sind nicht weitergekommen. Obwohl wir nicht so weit gekommen sind, sind wir trotzdem zufrieden. 

Von Ramon

Reformierte Kirche 23.01.2019

Wir durften die reformierte Kirche in Hausen am Albis besuchen. Da haben wir zuerst ein Lied gesungen. Dann hat uns die Pfarrerin Sachen über die Kirche erzählt. Zudem durfte jedes Kind eine Taste auf der Orgel drücken. 

Danach bekamen wir ein Arbeitsblatt und mussten es ausfüllen. Die Pfarrerin beantwortete dabei unsere Fragen. Jede Gruppe hatte drei Fragen gesucht und die Pfarrerin hatte sie beantwortet, damit wir die Antworten auf unser Blatt schreiben konnten. Einige Fragen wusste sie selbst nicht und deshalb musste sie diese googlen. Wir haben bei diesem Besuch viel gelernt. 

Von Fabio und Sarina

 

7-Schritt—Methode

Die 7-Schritt-Methode hat 7 Schritte und ist ein Projekt um ein selbstgewähltes Thema zu bearbeiten.

Der 1. Schritt ist ein Thema auszusuchen, wie z.B. Olympia, Umweltschutz, Gewürze, Wölfe, usw. Man musste zum gewählten Thema auch noch ein Mind-Map machen.

Der 2. Schritt bestand darin, Forschungsziele und Forschungsfragen festzulegen.

Der 3. Schritt war Notizen zu seinem Thema zu sammeln, ein Literaturverzeichnis zu machen und ein Glossar zu erstellen.

Beim 4. Schritt mussten wir die Notizen ordnen.

Beim 5. Schritt mussten wir die Forschungsfragen auswerten und eine mündliche Prüfung dazu machen.

Beim 6. Schritt mussten wir unsere Produkte mitnehmen.

Der 7. Schritt bestand darin, die Präsentation vorzubereiten und die Präsentation durchzuführen. Wir haben das gemeinsam mit unserer Parallelklasse gemacht. Jede Klasse machte eine Ausstellung und dann haben wir uns gegenseitig besucht. Die verschiedenen Tische waren sehr spannend und toll gemacht.

Von Jan und Franka

Schneesporttag 15.1.2019

Wir gingen mit dem Car auf den Stoss . Im Car war es lustig, denn wir konnten wählen neben wem wir sitzen wollten. Nach einer Dreiviertelstunde waren wir an unserem Ziel angekommen. Vor Ort mussten wir unseren Gruppenleiter oder unsere Gruppenleiterin suchen. Als wir sie dann endlich gefunden haben, ging es richtig in den Schnee. Man

konnte verschiedene Sachen machen: eine Schneewanderung, eine Schneeolympiade, Skifahren oder Schlitteln.

Am Mittag, als wir alle Hunger hatten, gab es im Restaurant ein Mittagessen für uns alle. Es gab Hörnchen mit Käse, Tomatensauce oder Bolognese. Nach dem Mittagessen traf man sich mit seinem Leiter oder mit seiner Leiterin wieder. Dann brach man wieder in den Schnee auf und hat einfach den Nachmittag genossen. Um 16.00 Uhr ist die Bahn runter gefahren und wir auch. Die Heimfahrt war ebenfalls sehr lustig. Als wir wieder auf dem Chratz waren, wurden wir von unseren Eltern abgeholt. Es war ein toller Tag.

Von Luise und Larissa

 

Weihnachtssingen 21.12.2018

Am 21.12.18 war das Weihnachtssingen. Es kamen viele Eltern zuschauen. Es wurden viele tolle Lieder gesungen. Der Anlass fand im Gemeindesaal statt. Wir 4. Klässler sangen das Lied: Es Truckli vou Liäbi. Wir mussten ein oranges, ein rotes  oder ein gelbes Oberteil und schwarze Hosen anziehen.

Nach dem Weihnachtssingen gab es für jedes Kind ein Brötchen. Das Weihnachtssingen war ein schöner Anlass. 

Von Ogi und Lea M.

28.11.18 Kerzenziehen

Das Kerzenziehen fand beim Chratz statt. Man konnte wählen, ob man eine Bienenwachs- oder eine Paraffinkerze machen möchte. Wenn man eine genügend dicke Kerze gemacht hatte, durfte man seine Kerze mit den übrigen Kreisabschnitten der Kerzen verzieren. Zum Abkühlen standen draussen und drinnen Wasserfässer. Da konnte man die Kerze hineintauchen. Die Bienenwachskerzen durfte man auf keinen Fall in das Wasser tauchen! Man musste draussen spazieren gehen, um sie abzukühlen. Unsere Klasse machte schöne Kerzen und wir hatten viel Spass. 

Von Elin und Piraveen

HALLOWEEN-PARTY

Am 31.10.2018 feierten wir Halloween in der Schule. Das war ein tolles Erlebnis.

Die Lehrer machten verschiedene Posten:

Bei Frau Sachs konnte man einen Foto-Comic machen. Bei Herr Bertholet konnte man Halloween-Food essen. Bei Frau Koch haben wir Gespenster gebastelt. Bei Frau Hegglin haben wir eine Geschichte vorgelesen bekommen. Bei Frau Fankhauser haben wir ein Halloween-Spiel gespielt. Und bei Frau Wiser haben wir erfahren, wie Halloween entstanden ist. Da Halloween auch im Fach Englisch vorkommt, waren viele Posten auf Englisch. Die Kinder haben Essen und Dekorationen gemacht und sich toll verkleidet.

Es war ein grusliger Morgen. 

Geschrieben von

Volkan und Ramon

Besuch im Verkehrshaus Luzern

Als erstes trafen wir uns alle ganz normal im Schulzimmer, dann ging es zur Bushaltestelle Bifang. Wir warteten bis der Bus kam und danach fuhren wir auch schon nach Baar. Dort nahmen wir den Zug Richtung Luzern. Vom Bahnhof Luzern spazierten wir dem See entlang bis zum Verkehrshaus. Im Verkehrshaus angekommen, gingen wir auch schon ins Planetarium. Das Planetarium war das eigentliche Ziel von unserem Ausflug, da wir momentan das Thema Planeten in der Schule behandeln. Wir sahen dort einen interessanten Film, passend zu unserem Thema: „Planeten – Expedition ins Sonnensystem“. Nach dem Planetarium gingen wir nach draussen und assen unseren Lunch. Danach konnten alle in kleinen Gruppen frei durch das Verkehrshaus ziehen. Es gab viele spannende Sachen zu sehen. Am späteren Nachmittag trafen wir uns dann alle wieder, um gemeinsam die Rückreise anzutreten. Auf dem Rückweg durften wir auch noch Glace kaufen, da es draussen so schön warm war. Einige Schüler liehen anderen Geld (was sehr nett war), damit sich jedes Kind ein Glace kaufen konnte. Es war ein cooler Nachmittag. Zudem war der Ausflug eine gute Vorbereitung für das Klassenlager, das wir ebenfalls mit den anderen 6. Klässlern verbringen werden. 

Von Elia (und ein bisschen von Radovan)